Menü

30

AMITRONICS Angewandte Mikromechatronik GmbH

  • Profil
  • Technologien
  • Innovation
  • Kontaktaufnahme
Ingenieur- und Personaldienstleistungen für Forschung und Entwicklung mit Schwerpunkt Strukturdynamik und Technische Akustik

Die AMITRONICS Angewandte Mikromechatronik GmbH wurde 1999 als Ingenieurdienstleister für Forschung und Entwicklung mit Schwerpunkt Strukturdynamik und Technische Akustik gegründet. Unsere Kunden sind Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus der Mikroelektronik, der Mikrosystemtechnik sowie dem Automobil- und Maschinenbau.

Aktuell bearbeiten 32 Mitarbeiter drei Tätigkeitsfelder an drei Standorten in Seefeld b. München, Chemnitz und München.

Die AMITRONICS Engineering

bietet Schwingungsanalysen, Verformungsuntersuchungen, Schwingprüfungen und Schocktests sowie akustische Messungen und Schallleistungsbestimmungen mit kommerziell verfügbarer laser-, sensor- und kamerabasierter Schwingungs- und akustischer Messtechnik, wie z.B. Laser-Scanning-Vibrometrie, experimentelle Modalanalyse, Mobile Messtechnik und Bildkorrelationsmethoden an.

Unsere Untersuchungs-, Prüf- und Testbaugruppen sind statisch oder dynamisch belastete Strukturen unterschiedlichster Größe: beginnend von mikromechatronischen Komponenten, Mikrostrukturen und mikroelektronischen Baugruppen über Fahrzeugstrukturen und Gesamtfahrzeuge bis hin zu Maschinen und Komponenten von Windkraftanlagen wie Rotorblätter und Gondeln.

Seit diesem Jahr neu sind die Optische 3D-Oberflächendigitalisierung sowie die normgerechte Messung des Schallabsoptionsgrades in einer Alpha-Kabine.

Der Großteil unserer Messtechnik ist transportabel, so dass wir auch beim Kunden vor Ort messen können. Das hat den Vorteil, dass unsere Kunden die Messungen und Analysen direkt verfolgen und zeitnah Änderungsvorschläge realisieren können.

Die AMITRONICS Personal

Seit 2009 besitzt die AMITRONICS den Status der Arbeitnehmerüberlassung, ist Mitglied im Bundesverband für Zeitarbeit mit einem eigenen Tarifvertrag und seit 2010 Mitglied im BMW Bieterkreis für ingenieurtechnisches Personal.

Die AMITRONICS Projekt

Gemeinsam mit unseren Forschungs-und Entwicklungspartnern aus Industrie und Wissenschaft generieren wir in EU-, Bund- und Land-geförderten Forschungsvorhaben innovative Produkte und Dienstleistungen zur Strukturdynamik und Technischen Akustik.

Aktuell bearbeiten wir fünf diesbezügliche Projekte.

So z.B. entstand im Vorhaben PropCMS in Zusammenarbeit mit den Unternehmen MT Propeller GmbH und SWAC GmbH sowie der Hochschule Landshut ein Condition Monitoring System für Flugzeugpropeller.

Auf der Basis der Frequenzgangmethode wird mittels in das Propellerblatt eingebetteten Macro-Fiber-Composite-Sensoren (MFC-Sensoren) der Zustand des Blattes überwacht und analysiert. Damit soll ein Übergang von der turnusmäßigen zur zustandsabhängigen Wartung möglich sein.

Das System eignet sich auch zur Zustandsüberwachung von CFK-Strukturen in Automobilen.

Ermöglicht wurde die Umsetzung und Finanzierung des Vorhabens durch den Projektträger VDI/VDE Mikrosystemtechnik Bayern mit Haushaltmitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie und dem Europäischen Regionalfonds (EFRE) im Rahmen des Operationellen Programms „Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung“ Bayern 2007 – 2013.

Das Vorhaben HybriSanTex beschäftigt sich mit der Entwicklung und Optimierung multifunktionaler, doppelt gekrümmter Sandwichelemente aus 3D-Hybridstrukturen. Diese sind nicht nur wegen des geringen Gewichts von Vorteil für den Einsatz in Automobilen, Flugzeugen und Schiffen, sondern auch wegen der höheren Integrationsmöglichkeiten bei der Herstellung komplexer Strukturelemente sowie der definierten Eigenschaftseinstellung durch gezielte Materialkombinationen. Die AMITRONICS hat die Aufgabe der Entwicklung kombinierter Labortests hinsichtlich strukturdynamischer und akustischer Eigenschaften für derartige Strukturen übernommen. Ziel dabei ist die kundenspezifische Eigenschaftsoptimierung der Elemente.

Partner in diesem Vorhaben ist u.a. das Sächsische Textilforschungsinstitut e.V. (STFI) aus Chemnitz. Das STFI hat uns dankenswerter Weise einen ersten Entwurf eines derartigen Sandwichaufbaus als Exponat zur Verfügung gestellt. 

Gefördert wird das Vorhaben im Rahmen des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM) des BMWi.

Mehr Informationen finden Sie auf unserer Homepage.

Wie können wir für Sie tätig werden? Bitte sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gerne!

AMITRONICS Gebäude

AMITRONICS Gebäude

AMITRONICS Angewandte Mikromechatronik GmbH

Dr. Norbert Rümmler
Am Technologiepark 10
D-82229 Seefeld

Telefon:          +49 (0)8152 / 999 411
Fax:                +49 (0)8152 / 999 412
Email:             info@amitronics.de

Technologien

Unsere Technologien

Zur Lösung unterschiedlichster maschinenakustischer und strukturdynamischer Aufgabenstellungen bieten wir unseren Kunden die derzeit gängigsten laser-, sensor- und kamerabasierten Messmethoden und Messverfahren an.

Diese setzen wir ein für folgende Dienstleistungen:

Strukturdynamik
    • Berührungslose und bildgebende strukturdynamische Schwingungsuntersuchungen mittels 2D-Laser-Scanning-Vibrometrie
      • Flächenhafte Schwingungsanalysen der zu untersuchenden Bauteile
        • Schwingformmessungen, Eigenfrequenzbestimmung, Transferfunktionen an optisch zugänglichen Baugruppen von Mikro bis Makro
        • Steifigkeits- und Schwachstellenanalyse
        • Aufzeigen von Relativbewegungen in der Baugruppe
      • Laserfocus ca. 30 µm, d.h. ab einer Bauteilbreite von ca. 50 µm werden erfolgreich Messwerte generiert
  • transportabel - Messungen bei Ihnen vor Ort sind möglich
  • Analyse von Betriebsschwingformen mittels experimenteller 3D-Modalanalysen und anschließender Strukturoptimierung
    • Ermittlung dynamischer Eigenschaften von Bauteilen, Baugruppen und Komplettsystemen bei synthetischer Anregung mittels Schwingungserreger (Eigenfrequenzen u. -formen, Dämpfungen, Resonanzen)
    • Analyse von Betriebsschwingformen
    • Ableiten und Realisieren von Maßnahmen zur Verbesserung des dynamischen Verhaltens mit dem Ziel einer Erhöhung der Zuverlässigkeit, des Schwingungskomforts und/oder der Verringerung der Geräuschabstrahlung
    • Masseoptimierung unter Beachtung des dynamischen Verhaltens
    • Abgleich von numerischen Resultaten (Finite Elemente Rechnungen) mit den messtechnisch in der Modalanalyse ermittelten Eigenfrequenzen und -formen
Technische Akustik und Sound Design
  • Durchführung mobiler und stationärer Schallmessungen / Geräuschminderung an Schallquellen
    • Erfassung und Beurteilung des Ist-Standes der Geräuschemission
    • Erarbeitung von primären Geräuschminderungsmaßnahmen am Ort der Schallquelle
    • Optimierung der Schallübertragung und Verringerung der Schallemission am Abstrahlort
  • TPA - Transfer-Pfad-Analysen
    Analyse der interessierenden Übertragungspfade der Struktur
    • Anregung der Struktur mit Impulshammer an wichtigen Krafteinleitungspunkten oder während der Betriebsanregung (z.B. Messung am Fahrzeug während der Fahrt mit dem mobilen 60-Kanal-Messsystem) und Messung der Strukturantwort mittels Beschleunigungsaufnehmer und Mikrofonen an den interessierenden Targets
  • Messung der Schallabsorption bei senkrechtem Schalleinfall (Impedanzrohr) und bei diffusem Schalleinfall (Alpha-Kabine)
  • Schallleistungsbestimmung aus Schallintensitätswerten
  • Sound Design und Sound Branding
Lebensdaueranalysen
  • Schwingprüfungen und Schocktests auch in Kombination mit Temperatur- und Feuchtebeanspruchung
    • Generieren des Prüfspektrums nach der jeweiligen Prüfnorm
    • Generierung von Prüfspektren auf der Basis von Mission Profiles
    • Visuelle Bewertung hinsichtlich einer gut/schlecht Aussage
  • Lebensdaueranalysen durch Kopplung von Experiment und Modellierung/Simulation
  • Analyse der Belastungs- und Beanspruchungssituation auch im Inneren der Werkstoffe und Bauteile durch Finite-Element-Simulation
  • Aufklärung der Ausfallmechanismen unter Anwendung bruch- und schädigungsmechanischer Konzepte
  • Untersuchung/Beurteilung der Bauteil-Zuverlässigkeit und -Lebensdauer; Ableitung von Gestaltungshinweisen
  • Experimentelle Werkstoff- und Bauteilcharakterisierung
  • statische und dynamische Materialprüfung zur Ermittlung mechanischer Kennwerte (Zug-, Druck-, Biegeversuch; Dynamisch Mechanische Analysis DMA, Dauerschwing- und Ermüdungstests)
  • Bestimmung thermischer (Wärmeleitung, Wärmeübergang) und thermo-mechanischer Kennwerte (Ausdehnung)
  • Verformungsanalyse an Werkstoffverbunden vor, während und nach der Belastung mit optischen Methoden
  • computertomographische Untersuchungen
3D-Oberflächen-Digitalisierung
  • Berührungslos und bildgebend - Optische 3D-Oberflächenscans mit dem COMET® L3D 5M* für folgende Anwendungsbereiche:
  • Qualitätskontrolle/Inspektion
    • Soll-/ Ist-Vergleich der Messdaten zum CAD-Datensatz
    • Bemaßung / Berandungsmessung (Blechteilvermessung)
    • Serienprüfung in der Fertigung (manuell/automatisiert)
  • Design
  • Scannen von Designmodellen zur CAD-Weiterverarbeitung und Dokumentation
  • Reverse Engineering
    • Ist-Stände vollständig erfassen
    • Rapid Manufacturing (3D-Drucktechnologie)
    • Flächenrückführung
  • 3D-Deformationsanalysen

In Verbindung mit dem Kooperationspartner Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V. (STFI) können vielfältige textile Verfahren zur Herstellung von 3D-Halbzeugen bis hin zur Herstellung von  Faserverbundbauteilen angeboten werden.

Innovation

 

Doppelt gekrümmtes Sandwichelement mit Funktionsintegration

Auf unserem Stand erwartet Sie eine doppelt gekrümmte Sandwich­kon­strukti­on auf der Basis von Abstandsgewirken, welche sich durch ihre hohe Drapierfähigkeit sowie ihre Funktionalität im Bereich der Integration von medienführenden Baugruppen und Sensorelementen auszeichnet.

Die unten stehenden Darstellungen zeigen das Element in der Prinzipskizze sowie als Foto:

  • Textile Struktur

    Textile Struktur

Der Einsatz in folgenden Anwendungsgebieten ist möglich:

  • als Sitzschalen von Straßen- und Luftverkehrsmitteln
  • Strukturelemente von Automobilen
  • Gehäuse und Abdeckelemente von Kompressoren und Motoren
  • Rotorblätter von Windenergieanlagen
  • temperierte und/oder beleuchtete Interieurflächen im Automobil
  • Baugruppen mit integrierter Bauteilüberwachung hinsichtlich Schwingung und Verformung

Darüber hinaus erhalten Sie einen Überblick über all unsere Dienstleistungen hinsichtlich Strukturdynamik und Technische Akustik.

Kontaktaufnahme

Bitte √ľbertragen Sie den Sicherheitscode in das nebenstehende Feld.